Willkommen

Herzlich willkommen auf der Homepage des Lehrstuhls für Hydrologie und Flussgebietsmanagement in München. 

Unsere Homepage bietet einen Überblick über unsere Forschungsaktivitäten, Lehrinhalte sowie unsere Publikationen. Die Inhalte werden laufend erweitert und ergänzt. Wir freuen uns über Ihren Besuch und hoffen, Sie finden die gewünschten Informationen.

Aktuelles

Veranstaltungsreihe: Ph.D. Seminar - 20. Mai 2019

11:30 - 13:00 Uhr, Raum 2601

Vortrag von PProf. Dr.-Ing. Peter Fröhle & M.Sc. Dipl.-Ing. Sandra Hellmers - Institut für Wasserbau, Technische Universität Hamburg zum Thema "Urban hydrology – recent developments at TUHH in modelling and assessment of extreme stormwater events and de-centralised urban drainage systems"

Danube Floodplain Kick-Off Veranstaltung

Set dem 1. Juni 2018 arbeiten 24 Projektpartner aus zehn Ländern des Donauraums in dem Interreg-Projekt „Danube Floodplain“ zusammen, mit dem Ziel, den Hochwasserschutz an der Donau zu verbessern. Die Europäische Union fördert dieses Projekt im Rahmen des „Danube Transnational Programme“ mit rund 3,7 Millionen Euro auch und besonders, um eine Win-Win-Situation für Hochwasserschutz und Auenökologie zu schaffen.

Weltwassertag 2019

Der Artikel "Wie der Regen ins Grundwasser kommt" ist erschienen in der Süddeutschen Zeitung/Ausgabe Freising am 19.03.2019. Anlässlich des Weltwassertags am 22.03.2019 blicken wir auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Wasserzweckverband Freising Süd in Neufahrn.

Exkursion ins Etsch-Einzugsgebiet 2018

Im Rahmen des Kurses "Water Management at the Catchment Scale " nahmen 24 Master-Studierende an der Exkursion vom 3.4.-7.4.18 in das Etsch-Einzugsgebiet teil. Die 24 Schüler waren in acht Gruppen eingeteilt und arbeiteten an verschiedenen hydrologischen Themen (Wasserqualität, integriertes Wasserressourcenmanagement, Reservoirmanagement und Schneehydrologie). Während der Exkursion präsentierten die Studenten ihre Forschungsthemen und diskutierten diese mit lokalen Behörden und Interessengruppen. Für die Teilnehmer ist es nun möglich, ihr Wissen über die Themen der Exkursion durch Studienprojekte oder Masterarbeiten zu vertiefen und dabei die Kontakte zu italienischen Wissenschaftlern, Unternehmen und Behörden zu nutzen. Die Aktivität wurde im Rahmen des FP7-Projekts Globaqua durchgeführt. Den Unternehmen Azienda Intercomunale Rotaliana (AIR) und Carosello Tonale sowie dem Wetterdienst der Provinz Trient (Meteotrentino) und dem Forstwirt Luca Colato wird für ihre Unterstützung herzlich gedankt.

Aktuelle meteorologische Daten des Glonn Messgebietes

Im Rahmen des Projekts „ProNaHo“ werden seit Frühjahr 2016 Untersuchungen zur Bestimmung des Landnutzungseinflusses auf die Abflussbildung und -konzentration durchgeführt. 

Hier finden Sie die aktuellen meteorologischen Daten.

01.08.2017: Start des Kooperationsprojekts HiOS

Nähere Informationen finden Sie hier.

Der Biber - nervig oder nützlich? Faszination Wissen am 09.05.2017 im BR Fernsehen

Wissenschaftler der TU München und der Hochschule Weihenstephan in Freising gehen im Auftrag des Bayerischen Landesamts für Umwelt unter anderem der Frage nach, wie sich Biberdämme in Bayern auf den Rückhalt des Wassers auswirken - und welche Rolle sie im Hochwasserschutz spielen.

Das interdisziplinäre Forschungsprojekt wird unter anderem von Dr.-Ing. Wolfgang Rieger  in der Sendung 'Faszination Wissen' vom 09. Mai 2017 im BR Fernsehen vorgestellt.
Hier geht es zur ganzen Sendung