Umweltmonitoring und Risikomanagement

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer0000009001
ArtVorlesung
Umfang3 SWS
SemesterSommersemester 2017
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Lernziele

Nach der Teilnahme an der Modulveranstaltung können die Studierenden Zustandsgrößen und Flüsse in verschiedenen Umweltmedien (Boden, Wasser, Luft) bemessen, monitoren, analysieren und darüber hinaus auch bewerten. Das Modul versetzt die Studierenden außerdem in die Lage, anspruchsvolle Analyseaufgaben selbständig durchzuführen, um z.B. räumliche oder zeitliche Trends in statistischen Daten zu bewerten. Hierfür können sie unterschiedliche geostatistische Kriging-Verfahren sicher anwenden, unterscheiden und bewerten. Schließlich sollen die Studierenden in der Lage sein, mittels Modellen und den aus Daten gewonnenen statistischen Aussagen einfache probabilistische Vorhersagen zu ermitteln und damit Risikoabschätzungen durchzuführen. Die Studierenden sollen dabei eine kritische Grundhaltung gegenüber Datensammlung und Datenbearbeitung entwickeln.

Beschreibung

Die Vorlesungsreihe ist aufgeteilt in 3 Kapitel: Umweltmonitoring: • Einführung in das Umweltmonitoring • Monitoring der Luftqualität • Messung meteorologischen Größen • Einführung in der Bodenkunde und in der Bodenerosion inclusive Bodenmessungen • Quantitatives und qualitatives Gewässermonitoring Geostatistik: • Korrelationsanalyse • Regressionsrechnung • Einführung in die Geostatistik • Variogramme • Das Kriging Verfahren - Ordinary Kriging - Block Kriging - External Drift Kriging - Indikator Kriging Risikomanagement: • Risikoanalyse-Konzept • Propagation von Unsicherheiten durch Modelle • Bestimmen von Systemzuverlässigkeiten • weitere ausgewählte Aspekte der Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie • Entscheidungsanalyse • Risikobewertung und -akzeptanz

Inhaltliche Voraussetzungen

Grundlegendes Verständnis für Mathematik, Statistik und Physik Voraussetzungen für Umweltingenieure: Höhere Mathematik 1 und Höhere Mathematik 2, angewandte Mathematik, Meteorologie

Lehr- und Lernmethoden

Das Modul besteht aus einer Vorlesungsreihe bestehend aus Theorie und Übungen. Die Inhalte der Vorlesung werden im Vortrag und durch Präsentationen vermittelt. Studierenden sollen zum Studium der Literatur und der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Themen angeregt werden. In den Übungen werden konkrete Fragestellungen beantwortet und vertieft.

Studien-, Prüfungsleistung

In der 120-minütigen schriftlichen Klausur ist der Nachweis, inwieweit die Studierenden die theoretischen Grundlagen und Anwendungen der Umweltmonitoring, Geostatistik und des Risikomanagement verstanden haben und in begrenzter Zeit wiedergeben können. Die Antworten beziehen sich auf Textaufgaben und Rechenaufgaben im Bereich Umweltmonitoring, Geostatistik und Risikomanagement. Ferner sollen die Studierenden in der Lage sein Problemstellungen zu erkennen, analysieren und anschließend zu lösen. In der Klausur sind keine Hilfsmittel zugelassen.

Empfohlene Literatur

Wird vorlesungsbegleitend ausgegeben.

Links